Sevilla 2019

 

Zeitplan :

  1. Vorbereitung mit Workshops und Sprachunterricht: 05.September bis 10.Oktober 2019. (abgeschlossen)
  2. Auslands- und Praktikumsphase: 15.Oktober bis 17. Dezember 2019. (aktuell)
  3. Nachbereitung mit Workshops und indiviuellen Coachinggesprächen: 19. Dezember bis 31. Januar 2020.

Auszüge aus den Wochenberichten:

1.Woche

Fabrice: Die Ankunft in Sevilla hat mit einer super “privaten” Busfahrt vom Flughafen zu den
Wohnungen angefangen. (Nachdem die) 5 Jungs und ich wurden von Elena zur Wohnung gebracht (wurden) und … wir die Zimmereinteilung hinter uns gebracht hatten gingen wir gemeinsam essen. Die Sonne schien, unsere Mägen waren gefüllt und so langsam wurde auch klar das wir angekommen sind…

 

Magdalena: Als wir … alleine in der Wohnung waren, hatten wir 3 Mädels alle ein selbes unwohles Gefühl im Bauch und wir realisierten, dass wir hier nun tatsächlich die nächsten Wochen leben würden. Auch wenn wir sehr mit der Wohnung zufrieden sind, traten bei uns allen bereits Heimwehsymptome auf. Doch mit Hilfe eines ersten Einkaufes in einem spanischen Supermarkt und einem gemeinsamen Abendessen überwanden wir auch das. … Freitag ging es früh los, weil der Spanischunterricht bei unserem Partner anstand. Wir wiederholten verschiedenste Basics, die ich bereits aus Marias Unterricht und meiner Spanisch-Lern-App beherrschte. Dennoch war es eine gute Übung, da Asun (unsere Lehrerin) abwechselnd auf Spanisch und Englisch mit uns redete und uns gut in Gespräche miteinbezog.

2.Woche

Fabrice: Am Montag ging’s los mit der Arbeit , nach einen voll ausgenutztes Wochenende musste ich als erstes raus . In der noch morgendlichen Kälte und Dunkelheit stand ich vor einem Blauen Werkstatts Tor überschriftet mit “carpinteria” (Schreinerei / Tischlerei) , richtiger hätte ich nicht landen können . Ich betritt die Werkstatt ein und bekam schon ein kleines Euphorie Moment als ich die Sägen sah und den geruch von geschnittenes Holz roch…

Simon: Jeder Tag war voller Aufregungen und neues zum lernen, wie man zum Beispiel Orangen filitiert oder Croquettas parniert. … Kurz um, ich liebte es in der Küche zu stehen seit der Sekunde an, wo ich am Dienstag in Arbeitskleidung und mit Messer durch die Küchentür schritt. Die Menge die ich zu lernen habe erstaunt mich jeden einzelnen Tag wieder. Wie schneide ich eine Aubergine richtig oder eine Kartoffel, um daraus Pommes zu machen. Die erste Woche im Restaurant verging wie im Flug, die vorherige Nervösität hat sich in Vorfreue verwandelt und nur beim schreiben dieses Berichtes, habe ich wieder Lust im Restaurant zu sein und zuarbeiten.

3. Woche

Victor: Diese Woche gab es auf Arbeit viel zu tun, die Eröffnung des neuen Offices rückt immer näher.
Wie auch in der letzten Woche habe ich hauptsächlich am Aufbau des Büros geholfen,
diesmal jedoch mit Unterstützung, da 3 Praktikantinnen aus Deutschland nun auch bei
Naturanda arbeiten. Am Dienstag habe ich dann bei einer geführten Tour durch das Alcazar
mitgemacht und geholfen und konnte so Erfahrungen sammeln, wie so eine Tour
aufgebaut und geführt wird. Das Alcazar war dazu auch noch sehr Interessant und die feinen Stuckwände fand ich äußerst beeindruckend. … Die Freizeit verbringe ich hier gerne entweder mit WG Freunden in der Stadt, oder auch mal auf einer Erkundungstour mit dem ausgeliehenen Fahrrad einer unserer Bewohner. Am Wochenende waren wir dann wieder alle gemeinsam im Nachtleben von Sevilla unterwegs, die noch warmen Temperaturen geben ein dabei
ein Gefühl als wäre der Sommer nie weg gewesen.

 

6. November 2019